1 Kommentar

Hearthstone: Massiver Nerf von Karten – Druiden-Decks trifft es am härtesten

Blizzard hat gestern Abend den Nerf von gleich 12 Hearthstone-Karten bekanntgegeben. Der größten Abschwächungsaktion von Karten in der Geschichte des Sammelkartenspiels fallen mit der Veröffentlichung der Erweiterung Hearthstone: Flüstern der alten Götter (Release am 27. April) zahlreiche beliebte Karten zum Opfer, wie etwa die Druiden-Combo aus Naturgewalt und Wildes Brüllen, die fortan nicht mehr für verheerenden Schaden direkt aus der Hand sorgen wird.

Soviel Arkanstaub gibt es beim Entzaubern

arkanstaub-flasche-55-icon_beitragWer jeweils zwei der 12 Hearthstone Karten entzaubern möchte, die von der Nerf-Aktion betroffen sind, der erhält 4360 Arkanstaub. Aufgrund der Abschwächung bringen epische Karten nämlich 400 Arkanstaub (anstatt regulär 100), seltene Karten 100 Arkanstaub (anstatt regulär 20) und seltene Karten 40 Arkanstaub (anstatt regulär 5).

Diese 12 Hearthstone Karten werden generft

Urtum der Lehren (Ancient of Lore)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Urtum der Lehren wird in Zukunft nur noch eine Karte gezogen, anstatt wie bisher zwei, wenn diese Option gewählt wird. Das Ausspielen des Urtums der Lehren kostet weiterhin 7 Mana und er verfügt über 5 Leben und 5 Angriff.

Urtum der Lehren vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-urtum-der-lehren-karten-nerf_news

Naturgewalt (Force of Nature)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Naturgewalt kostet diese in Zukunft ein Mana weniger (5 anstatt 6), ruft weiterhin drei Treants (2/2) hervor, die jedoch nicht über Ansturm verfügen und nicht mehr am Ende des Zuges sterben. Somit ist die Druide-Combo aus Naturgewalt + Wildes Brüllen (oder sogar 2x Wildes Brüllen durch Anregen), mit der aus der Hand heraus ab Runde 9 14 Schadenspunkte verursacht werden konnten, nicht länger möglich.

Naturgewalt vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-naturgewalt-karten-nerf_news

Hüter des Hains (Keeper of the Grove)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Hüter des Hains büßt dieser ganze zwei Lebenspunkte ein. Anstatt 2 Angriff und 4 Leben – bei Manakosten von 4 Kristallen – verfügt der Hüter des Hains nun über nur noch 2 Leben, während er weithin zwei Schaden verursachen oder ein Ziel zum Schweigen bringen kann.

Hüter des Hains vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-hueter-des-hains-karten-nerf_news

Eisenschnabeleule (Ironbeak Owl)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Eisenschnabeleule werden die Manakosten von zwei auf 3 Kristalle heraufgesetzt. Die Eisenschnabeleule, die als günstiger Silencer in vielen Decks zu finden ist, bringt durch ihren Kampfschrei weiterhin ein Ziel zum Schweigen und verfügt nur über 2 Angriff und 1 Lebenspunkt.

Eisenschnabeleule vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-eisenschnabeleule-karten-nerf_news

Großwildjäger (Big Game Hunter)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Großwildjäger werden die Manakosten der beliebten Counter-Karte um gleich 2 Punkte auf 5 Manakristalle erhöht, während die Werte und der Kampfschrei des Großwildjägers nicht verändert werden. Der vormals aufgrund seiner geringen Kosten in vielen Decks zu findende Großwildjäger Vernichtet durch seinen Kampfschrei auch in Heatrhstone: Flüstern der alten Götter einen Diener mit mindestens 7 Angriff, während er selbst 4 Angriffspunkte und 2 Lebenspunkte besitzt.

Großwildjäger vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-grosswildjaeger-karten-nerf_news

Mal des Jägers (Hunter’s Mark)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Mal des Jägers verteuert diese vorher ohne Manakosten einzusetzende zauber-Karte sich um einen Manakristall und macht Face-Huntern so das Leben etwas schwieriger. Der Karteneffekt von Mal des Jägers ist weiterhin, dass das Leben eines Dieners auf 1 gesetzt wird.

Mal des Jägers vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-mal-des-jaegers-karten-nerf_news

Klingenwirbel (Blade of Flurry)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Klingenwirbel verteuert sich das Ausspielen dieser Zauber-Karte für Schurken um 2 Manakristalle. Klingenwirbel kostet ab Hearthstone: Flüstern der alten Götter nun 4 Manakristalle. Der Effekt, dass die Waffe zerstört und allen feindlichen Dienern der Schaden dieser Waffe zugefügt wird, bleibt unangetastet. Somitdürften es besonders Malygos-Schurken-Decks in Zukunft schwer haben.

Klingenwirbel vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-klingenwirbel-karten-nerf_news

Messerjongleur (Knife Juggler)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Messerjongleur wird eine seit Release beliebte Diener-Karte eines Angriffspunktes beraubt. Der Messerjongleur, der durch immer neue Karten, die auf einen Schlag viele Diener herbeirufen immer mächtiger wurde, wird so etwas zurechtgestutzt und verfügt bei Manakosten von 2 über 2 Angriff und 2 Leben ab der Expanstion Whispers of the Old Gods. Der Messerjongleur fügt weietrhin einem zufälligen Feind 1 Schaden zu, nachdem ein Diener herbeigerufen wurde.

Messerjongleur vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-messerjongleur-karten-nerf_news

Lepragnom (Leper Gnome)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Lepragnom wird die beliebte 1-Mana-Karte, die Standard in den meisten Rush-Decks ist, ebenfalls um einen Angriffspunkt abgeschwächt. Der Lepragnom kostet fortan 1 Manakristall, verfügt über 1 Leben und 1 Angriff sowie den Effekt Todesröcheln, der dem feindlichen Helden 2 Schaden zufügt, wenn er ausgelöst wird.

Lepragnom vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-lepragnom-karten-nerf_news

Arkangolem (Arcane Golem)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Arkangolem geht es einem weiteren Diener an den Kragen, der bislang in Face-Decks sehr oft Verwendung fand. Die Manakosten für das Ausspielen von Arkangolem betragen auch nach dem Nerf 3, auch bleiben 4 Angriffspunkte bestehen. Der Arkangolem erhält sogar 2 Lebenspunkte hinzu und verfügt nun über 4. Dafür büßt er den Ansturm-Effekt ein, gibt dem Gegner durch seinen Einsatz jedoch weiterhin einen manakristall.

Arkangolem vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-arkangolem-karten-nerf_news

Geschmolzener Riese (Molten Giant)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Geschmolzener Riese werden dessen Standard-Manakosten von 20 auf 25 angehoben, während der Effekt „Kostet (1) weniger für jeden Lebenspunkt, der Eurem Helden fehlt“, unangetastet bleibt, ebenso wie die 8 Angriff und 8 Leben. Um den Geschmolzenen Riesen in Hearthstone zukünftig für 0 Manakosten ausspielen zu können, muss das Leben des Helden also schon auf 5 absinken, anstatt auf 10, wie bisher.

Geschmolzener Riese vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-geschmolzener-riese-karten-nerf_news

 

Meisterin der Tarnung (Master of Disguise)

Durch den Nerf Hearthstone Karte Meisterin der Tarnung ändert sich an ihren Werten nichts. Die Meisterin der Tarnung wird auch ab der Erweiterung Flüstern der alten Götter 4 Mana kosten, 4 Leben und 4 Angriff besitzen .Ihr Kampfschrei jedoch verleiht nun nicht mehr einem befreundeten Diener Permanent Verstohlenheit, sondern nur noch bis zum nächsten Zug.

Meisterin der Tarnung vor und nach dem Nerf in Hearthstone

hearthstone-meisterin-der-tarnung-karten-nerf_news

Hat dir dieser Artikel gefallen?

0

Verfasse eine Antwort

1 Kommentar auf "Hearthstone: Massiver Nerf von Karten – Druiden-Decks trifft es am härtesten"

avatar
Sortieren nach:   neuste | älteste | am höchsten bewertet
trackback

[…] Patch, der vergangene Nacht Veröffentlicht wurde, wurden einige Hearthstone Karten überarbeitet (wir berichteten). (adsbygoogle = window.adsbygoogle || […]

wpDiscuz