1 Kommentar

Hearthstone: Die Forscherliga Kartenanalyse – Tempel von Orsis: Boss 3 – Flucht aus dem Tempel

hearthstone-abenteuer-die-forscherliga-logo-banner_seite

In Hearthstone: Die Forscherliga (League of Explorers) wird der Zugang zum Flügel Tempel von Orsis (Temple of Orsis) bereits am kommenden Donnerstag käuflich (700 Gold oder 6,99 €) erworben werden können. Wir verraten in dieser Guide-Serie, welche neuen neutralen Karten und welche Klassenkarten ihr durch die Bosskämpfe oder Klassenherausforderungen im ersten Flügel vom Forscherliga-Abenteuer erhaltet und analysieren ihren Nutzen zum aktuellen Zeitpunkt.

Zur Hearthstone Forscherliga-Abenteuer Komplettübersicht

Hearthstone Tempel von Orsis Boss 3: Flucht aus dem Tempel

hearthstone-tempel-von-osiris-flucht-aus-dem-tempel-boss3_news

Als dritte und letzte Herausforderung im Tempel von Orsis wartet wartet ein Ereignis, dass sich Flucht aus dem Tempel nennt und erstmals in der Historie der Hearthstone Abenteuer kein klassischer Bosskampf ist. Stattdessen muss man bei diesem Encounter des Hearthstone Forscherliga-Abenteuers 10 Runden lang nur eins: überleben, um mit dem Schaft der Sonne zu entkommen, den man dem vorherigen Boss Sonnendieb Phaerix abgerungen hat. Natürlich machen einem Wächter, fiese Fallen und sonstige Widrigkeiten die Flucht aus dem Tempel nicht einfach und man muss seine Karten geschickt einsetzen, um die 10 Spielrunden durchzuhalten.

Kartenbelohnungen für die erfolgreiche Flucht aus dem Tempel

Die Erfolgreiche Flucht aus dem Tempel gewährt dem Hearthstone-Spieler eine Schamanen-Klassenkarte und eine Paladin-Klassenkarte. Da der Flügel nach erfolgreicher Flucht vollständig gemeistert ist, gibt es auch noch zwei weitere Karten für den Abschluss: eine seltene und eine legendäre Karte.

Rumpelnder Elementar (Rumbling Elemental)

hearthstone-heroes-of-warcraft-objects-de-rumpelnder-elementar-en-rumbling-elemental_g-karte.pngKartentext: Fügt einem zufälligen Feind 2 Schaden zu, nachdem ihr einen Diener mit Kampfschrei ausgespielt habt.

Analyse: Rumpelnder Elementar ist eine Schamanen-Karte, die klar zum experimentieren einlädt und von der Funktionalität her vergleichbar ist, mit der Schiffskanone oder auch dem Messerjongleur. 6 Leben gewähren dem Rumpelnden Elementar eine reelle Chance, eine Runde zu überleben und die Angriffs-Mechanik zu nutzen. 2 Angriff machen ihn jedoch zu einer eher lahmen Ente, die für schnelle Spiele in Hearthstone per se nicht geeignet ist.

Es existieren zwar nicht erst seit dem Abenteuer Hearthstone: Die Forscherliga viele Diener mit Kampfschrei-Eigenschaft, doch ist zum aktuellen Zeitpunkt kein Schamanen-Deck vorstellbar, in welches sich Rumpelnder Elementar wirklich gut eingliedern ließe, zumal der Schamane aktuell sowieso gegenüber anderen Klassen in Hearthstone im Hintertreffen ist, da ihm einfach die ganz starken Klassenkarten fehlen.

Heilige Prüfung (Sacred Trial)

hearthstone-heroes-of-warcraft-objects-de-heilige-pruefung-en-sacred-trial_g-karte.pngKartentext: Geheimnis: Wenn Euer Gegner mindestens 3 Diener kontrolliert und einen weiteren ausspielt, wird dieser vernichtet

Analyse: Kurz vor der beginnenden Weihnachtszeit scheint Blizzard Paladinen mit der Klassenkarte Heilige Prüfung ein passendes Geschenk machen zu wollen, um den „Weihanchtsbaum“ des Mysteriösen Ritters um ein weiteres Geheimnis bereichern zu wollen, denn in Secret-Pala-Decks lässt sich die Heilige Prüfung allemal integrieren.

Allgemein ist der tatsächliche Nutzen dieses Paladin-Geheimnisses, welches man nach der Flucht aus dem Tempel erhält, schwierig einzuschätzen. Es bestehen durchaus Möglichkeiten, dieses Geheimnis als eher schwierig auszulösendes Secret in Control-Paladin-Decks gemeinsam mit der Illuminatorin einzusetzen.

In „normalen“ Paladin-Decks muss die schwere Abwägung getroffen werden, ob dieses Geheimnis es Wert ist, dafür einen Slot im Deck zu nutzen, in dem eine Karte mit garantiertem Nutzen ansonsten Platz gehabt hätte. Auch sind 4 Diener auf dem Feld eine Zahl bei der viele Spieler zögern, weil sie ein Gedankenkontrolleur fürchten, auch wenn dieser in der aktuellen Hearthstone Meta nicht zum Einsatz kommt. Zusätzlich spricht gegen die Verwendung des Geheimnisses Heilige Prüfung der Zufallsfaktor, welchen Diener man im Falle des Auslösens vernichtet.

Uralter Schemen (Ancient Shade)

hearthstone-heroes-of-warcraft-objects-de-uralter-schemen-en-ancient-shade_g-karte.pngKartentext: Kampfschrei: Mischt einen Uralten Fluch in Euer Deck. Wenn er gezogen wird, fügt er Euch 7 Schaden zu.

Analyse: Uralter Schemen: 4 Mana, 7 Angriff, 4 Leben und die Chance, dass der Gegner irgendwann 7 Schaden kassiert, soweit die Fakten zur seltenen, neutralen Dienerkarte, die man für das erfolgreiche Bezwingen aller Bosse im Tempel von Orsis erhält.

Man könnte jetzt auf die Idee kommen und sich auszurechnen, dass das Uralte Schemen eventuell irgendwie einen Nutzen in Rush-Decks haben und gar nicht so schlecht sein könnte, doch wer denkt ernsthaft darüber nach, dem Schemen den Vorzug vor dem bemannten Schredder zu geben, um dafür eventuell 7 Schaden zu kassieren?

Möglicherweise, eventuell, vielleicht könnte der Uralte Schemen in Kombination mit einer zukünftigen Kartenemchanik in Hearthstone nützlich werden, doch aktuell ist der Uralte Schemen eine Karte, von der man Klar sagen kann: Do not pick!

Reno Jackson

hearthstone-heroes-of-warcraft-objects-de-reno-jackson-en-reno-jackson_g-karte.pngKartentext: Kampfschrei: Stellt das volle Leben Eures Helden wieder her, wenn Euer Deck keine Karten mehrfach enthält.

Analyse: Reno Jackson ist die erste legendäre Karte des Hearthstone Abenteuers Die Forscherliga und verfügt bei Kosten von 6 Mana über 6 Leben und 4 Angriff, was für den Effekt den er bietet, nämlich den Charakter komplett zu heilen, an sich sehr, sehr gut ist.

Allerdings wäre da noch die nicht unerhebliche Bedingung dass jede Karte nur einmal im Deck vorhanden sein darf, was es sehr schwer macht, wirklich verlässliche, konsistente Decks rund um Reno Jackson zu erstellen. Allerdings stellt diese Bedingung auch eine spannende Herausforderung dar, die eventuell mal jemand so meistert, dass sich die Legendäre Hearthstone Karte Reno Jackson sinnvoll in ein Deck einarbeiten lässt.

Die Druidenkarte Baum des Lebens, die ebenfalls den Helden komplett heilt, konnte sich jedoch auch trotz dieses gewaltigen Effekts bislang in keinem Dekc behaupten; und wahrscheinlich wird auch Reno Jackson nichts weiter sein, als ein „totes“ Legendary.

Weitere Hearthstone: Die Forscherliga Kartenanalysen

Flügel 1: Tempel von Orsis

Flügel 2: Uldaman

Forscherliga Flügel 3: Die Verfallene Stadt

Hat dir dieser Artikel gefallen?

0

Verfasse eine Antwort

1 Kommentar auf "Hearthstone: Die Forscherliga Kartenanalyse – Tempel von Orsis: Boss 3 – Flucht aus dem Tempel"

avatar
Sortieren nach:   neuste | älteste | am höchsten bewertet
trackback

… [Trackback]

[…] Read More here|Read More|Read More Infos here|Here you will find 54617 additional Infos|Informations on that Topic: hearthstonefans.eu/hearthstone-die-forscherliga-kartenanalyse-tempel-von-orsis-boss-3-flucht-aus-dem-tempel/ […]

wpDiscuz