1 Kommentar

Hearthstone: Die Forscherliga Kartenanalyse – Gratiskarten – Vergessene Fackel und Forscherhut

hearthstone-die-forscherliga-karten-vergessene-fackel-forscherhut_news

Jeder Spieler, der den ersten Flügel Tempel von Orsis des Abenteuers Hearthstone: Die Forscherliga (League of Explorers) erwirbt, erhält die Karten Vergessene Fackel (Forgotten Torch), ein Magierklassenkarte, und den Forscherhut (Explorer’s Hat), eine Jägerklassenkarte, als Belohnung in Form eines Achievements gratis. Diese zwei Klassenkarten müssen also nicht erst mühsam den Bossen des Forscherliga-Abenteuers abgerungen und auch nicht bei einer Klassenherausforderung erkämpft werden.

Zur großen Hearthstone: Die Forscherliga Karten und Info-Übersicht

Gratis Karten im Hearthstone Forscherliga-Abenteuer

Hearthstone Forscherliga-Karte Vergessene Fackel (Forgotten Torch)

hearthstone-heroes-of-warcraft-objects-de-vergessene-fackel-en-forgotten-torch_g-karte.pngKartentext: Verursacht 3 Schaden. Mischt eine lodernde Fackel in euer Deck, die 6 Schaden verursacht.

Analyse: Magier lieben Ihre Zauber und werden sicherlich auch die Vergessene Fackel nicht verschmähen, die für 3 Mana, 3 Schaden verursacht und mit der lodernden Fackel erneut eine Karte ins Deck mischt, die wiederum 6 Schaden verursacht. Man bekommt also einen etwas schlechteren Frostblitz direkt und einen besseren Feuerball später – vielleicht zumindest.

Die Grundsätzliche Frage lautet: in welche Art von Magier Deck könnte die Fackel sich gut einfügen, die Blizzard den unerschrockenen Forschern im Hearthstone Abenteuer Die Forscherliga in die Hand drückt, um die einzelnen Flügel gut ausleuchten zu können?

Tempo Mages häufig etwa15 bis 20 Karten ihres Decks durch, bis sie erfolgreich sind – oder eben auch nicht erfolgreich sind. Hier würden sind die Chancen also nicht schlecht stehen, in vollem Maße von der vergessenen Fackel zu profitieren.

Freeze-Mages ziehen häufig ihr gesamtes Deck durch und könnten so am wahrscheinlichsten von der Vergessenen und der lodernden Fackel profitieren, wenn, ja wenn sie passende Karten finden, die Sie aus ihrem Deck streichen wollen.

Für andere Magier-Decks, dieser sehr variantenreichen Heldenklasse lohnt es sich in jedem Fall, sich ausführlicher mit der Vergessenen Fackel zu beschäftigen, die auch noch mit dem hervorragenden Magier-Legendery Erzmagier Antonidas harmoniert und generell als imme rnoch relativ günstiger Zauber schon an sich Synergien zu vielen anderen Magierkarten, wie etwa dem Manawyrm aufweist.

Die vergessene Fackel werden wir ganz sicher in zukünftigen Magier-Decks ab und an leuchten sehen.

Hearthstone Forschelriga-Karte Forscherhut (Explorer’s Hat)

hearthstone-heroes-of-warcraft-objects-de-forscherhut-en-explorers-hat_g-karte.pngKartentext: Verleiht einem Diener +1/+1 und „Todesröcheln: erhaltet einen Forscherhut auf die Hand.“

Analyse: Der Forscherhut ist eine Klassenkarte für Jäger und zierte vormals als schmucke Kopfbedeckung das Haupt von Harrison Jones. Im Soloabenteuer Hearthstone: Die Forscherliga ist der forsche Archäologe selbst nicht mit von der Partie. Jäger bevorzugen in Hearthstone eine sehr aggressive Spielweise, was selbst in Midrange-Hunter-Decks kaum platz für Karten mit hohen Manawerten lässt. Die Zauber-Klassenkarte Forscherhut kommt Jägern mit Kosten von 2 Mana so auf jeden Fall schon einmal entgegen.

Doch die Mechanik, jedes Mal einem Diener +1/+1 zu verleihen, sowie den Todesröcheln-Effekt, dass der Forscherhut von Harrison Jones jedes Mal wieder auf die Hand des Jäger zurückwandert, macht diese seltene Jägerkarte aus Hearthstone: Die Forscherliga zu einer interessanten Waffe im Kartenduell, das sich viele Synergien zu bisherigen Jägerkarten, aber auch zu neutralen Dienern ergeben.

Prädestiniert für den Einsatz des Hutes sind natürlich Lasst die Hunde Los! und Geladen und entsichert sowie das Nerubische Ei. Ansonsten eignet sich der Forscherhut hervorragend für Midrange-Hunter, die meist Diener auf dem Feld haben und gelegentlich nur 1 Schaden mehr benötigen, um ggf. Spotter aus dem Weg zu räumen.

Spieler von klassischen Face-Hunter-Decks werden sich sicherlich nicht den Forscherhut aufziehen, da es eben Karten in Hearthstone gibt, die für 2 Mana einen besseren direkten Nutzen bieten (Schlangenfalle, Sprengfalle, Bärenfalle, Eisenschnabeleule, Geisterhafter Krabbler, Irrer Wissenschaftler oder Messerjongleur).

Überdies kollidiert die Mechanik des Explorer’s Hat mit der von Schneller Schuss, was im Falle des Face-Hunters alleine schon für die Entscheidung gegen die Verwendung des Hutes im Deck sorgen könnte.

Es ist fast schon Schade, dass der Forscherhut eine Klassenkarte für Jäger geworden ist, denn ein Nutzen ist vorhanden und in viele Decks anderer Klassen würde der Hut sehr gut passen, nur ist die Auswahl an brauchbaren und guten Klassenkarten in diesem Manabereich beim Jäger so hoch, man ihn in Zukunft weniger häufig in Duellen sehen wird, als er es verdient hätte.

Weitere Hearthstone: Die Forscherliga Kartenanalysen

Flügel 1: Tempel von Orsis

Flügel 2: Uldaman

Forscherliga Flügel 3: Die Verfallene Stadt

Hat dir dieser Artikel gefallen?

0

Verfasse eine Antwort

1 Kommentar auf "Hearthstone: Die Forscherliga Kartenanalyse – Gratiskarten – Vergessene Fackel und Forscherhut"

avatar
Sortieren nach:   neuste | älteste | am höchsten bewertet
trackback

… [Trackback]

[…] Find More on|Find More|Read More Informations here|There you will find 80055 additional Informations|Infos on that Topic: hearthstonefans.eu/hearthstone-die-forscherliga-kartenanalyse-gratiskarten-vergessene-fackel-und-forscherhut/ […]

wpDiscuz