0 Kommentare

Hearthstone Klassen-Legendary-Guide: Infos und Strategien zu den einzigartigen legendären Dienerkarten

In diesem Hearthstone Guide stellen wir die legendären Klassenkarten im Spiel einmal näher vor und erklären, welche der Klassen-Legendaries in Hearthstone es sich zu craften lohnt, welche Taktiken mit dieser besonderen Dienerkarte möglich sind und für welche Decks sie sich eignen. Dieser Hearthstone Klassen-Legendary-Guide richtet sich dabei an unerfahrene, aber auch an bereits versierter Spieler, die eventuell noch den ein oder anderen Strategiehinweis für die Klassen-Lagendaries in Hearthstone gebrauchen können.

Übersicht über Legendäre Klassenkarten in Hearthstone

Name Manakosten Klasse Nutzen
Cenarius 9 Druide hoch
König Knirsch 9 Jäger mittel
Erzmagier Antonidas 7 Magier gering
Tirion Fordring 8 Paladin hoch
Prophet Velen 7 Priester mittel
Edwin van Cleef 3 Schurke mittel
Al’Akir der Windlord 8 Schamane gering
Lord Jaraxxus 9 Hexenmeister mittel
Grommash Höllschrei 8 Krieger mittel

Einzelanalyse der Hearthstone Klassen-Legendaries

Cenarius

0006-hearthstone-karte-de-cenarius-en-cenariusFür Druiden ist Cenarius ein Legendary, dessen Herstellung sich definitiv lohnt. Dabei profitiert der Druide, wie bei so vielen seiner Klassenkarten, stark von Cenarius‘ flexiblen Einsetzbarkeit durch Eigenschaft „Auswahl“, über die diese legendäre Karte als einziges verfügt. Für 9 Mana ist der Körper von Cenarius mit nur 5 Angriff und 8 Leben sehr unterdurchschnittlich. Dies wird jedoch entweder dadurch kompensiert, dass Cenarus zwei Treants mit Spott und je 2 Angriff und 2 Leben heraufbeschwört, oder aber bereits vorhandenen Dienern auf dem Feld +2/+2 verleiht. Cenarius dient somit als „Finisher“ oder aber er hilft mit seinen Spottern dabei, noch ein oder 2 Runden Zeit zu „erkaufen“.

König Knirsch

0018-hearthstone-karte-de-koenig-knirsch-en-king-krushWenn auch mit seinem Körper von 8 Angriff und 9 Leben für 8 Mana leicht unterdurchschnittlich ausgestattet, so ist die legendäre Hearthstone Klassenkarte König Knirsch dennoch die stärkste mit mit Ansturm-Eigenschaft im Spiel. Für Jäger, die es etwas gemächlicher angehen lassen, kann er ein guter Diener sein, um Partien überraschend zu beenden, indem er die letzten Lebenspunkte des feindlichen Helden auf einen Schlag abzwackt. Für die meisten Jäger kommt der Raptor aus dem Un’Goro Krater jedoch leider in Runde 9 einfach zu spät, da Jäger, durch ihre Klassenfähigkeit „zuverlässiger Schuss“, in der Regel dazu neigen, ein Aggro-Deck oder gar ein Burn-Deck zu spielen, welches selten überhaupt Duelle zulässt, die länger als 6 bis 7 Runden dauern. König Knirsch scheint also auf den ersten Blick ein gutes Legendary für Jäger in Hearthstone zu sein. In der Regel ist man mit der 4 Mana teuren und nur 2 Schaden schwächeren Alternative Leeroy Jenkins besser beraten.

Erzmagier Antonidas

0010-hearthstone-karte-de-erzmagier-antonidas-en-archmage-antonidasFür die Kosten von 7 Mana verfügt Erzmagier Antonidas über 7 Angriff und 7 Leben, was ihn mit dem Kriegsgolem vergleichbar macht. Zusätzlich verfügt Antonidas über die Fähigkeit, dem Magier für jeden gewirkten Zauber einen der mächtigen Feuerball-Karten in die Hand zu legen, die für 4 Mana bekanntlich 6 Schaden verursachen. Das klingt erst einmal verlockend, ist jedoch in der Praxis meist wenig hilfreich, weil Antonidas in den seltensten Fällen dazu kommt, seine Fähigkeit zu nutzen und wenn doch, liegt man meist eh schon vorn.

Doch nichtsdestotrotz kann diese legendäre Hearthstone Karte sehr mächtig sein, wenn sie später als in Runde 7 ausgespielt und direkt mit kleinen Zaubern (Münze, Spiegelbild, Arkane Geschosse, Frostblitz, Eislanze, Arkane Intelligenz und Frostnova sowie sämtliche Geheimnisse kommen infrage) kombiniert werden kann. Will man unter Garantie vom Effekt profitieren und nicht nur einen Feuerball auf der Hand halten, sondern auch dazu kommen ihn auszuspielen, bleibt einem i.d.R nichts anderes übrig, als in Runde 10 Erzmagier Antonidas auszuspielen und im Anschluss direkt eine Frostnova oder aber den Eisblock, die alle feindlichen Diener auf dem Feld daran hindert, einen selbst oder dem Erzmagier zu töten.

In unserem Hearthstone Guide für Legendäre Klassenkarten können wir nur empfehlen, diese interessante und unter bestimmten Umständen sehr mächtige Karte zwar nicht unbedingt zu entzaubern, wenn man sie in einer Profipackung findet oder als Arenabelohnung erhält, sie aber auch nicht gezielt herzustellen. Es gibt einfach viele andere Karten, die in einem guten Magier-Deck sinnvoller eingesetzt werden können.

Tirion Fordring

0031-hearthstone-karte-de-tirion-fordring-en-tirion-fordringAndere Klassen sind mit Fug und Recht neidisch auf den Paladin und sein Klassen-Legendary Tirion Fordring, welches mit etwas Vorsicht als „bestes“ seiner Art bezeichnet werden kann. Für 8 Mana erhält der Paladin mit Tirion Fordring einen Diener, der zwar nur über einen unterdurchschnittlichen Körper von 6 Angriff und 6 Leben verfügt, dafür jedoch über Spott, ein Gottesschild und zusätzlich auch noch über eine Todesröcheln-Eigenschaft, mit der dem Helden Aschenbringer in die Hand gelegt wird, eine Waffe mit sage und schreibe 5 Schaden und 3 Haltbarkeit.

Das ist gewaltig, da es für Gegner nahezu unmöglich ist, den Vorteil von Tirion zu negieren. Selbst im extrem unwahrscheinlichen Idealfall benötigt man mit einem Stille-Effekt und einem Angriff oder dem Schwarzen Ritter und einem Säurehaltigen Schlamm 2 Aktionen, um Tirion und Aschenbringer zu beseitigen. Je nach Situation Kann es auch dazu kommen, dass man es als Paladin schafft, Tirion vom Geheimnis „Erlösung“ profitieren zu lassen. Wenn der Feind nicht schon kurz vor dem Sieg steht, bringt das Ausspielen von Tirion in 90% der Fälle die Entscheidung.

Spielt man in erster Linie Paladin, kann man durchaus in Erwägung ziehen, sich diese Legendäre Hearthstone Karte noch vor allen anderen zu craften.

Prophet Velen

0028-hearthstone-karte-de-prophet-velen-en-prophet-velenAls legendäre Klassenkarte für den Priester in Hearthstone verfügt Prophet Velen über einen durchschnittlichen Körper von 7 Angriff und 7 Leben sowie über die Fähigkeit, dass alle Schadenszauber, Heilzauber und Heldenfähigkeiten des Priesters verdoppelt werden. Das ist für den Priester ein an sich sehr nützlicher Effekt, der jedoch meist nur sinnvoll genutzt werden kann, wenn Velen im späteren Spielverlauf aufs Feld gebracht wird – und nicht bereits in Runde 7, wo er vielfach direkt als Fokusziel vom Feld genommen wird, ohne das man etwas dagegen tun oder von seiner Fertigkeit kann. Hier teilt er ein wenig das Schicksal der Magier Klassen-Legendary-Karte Erzmagier Antonidas.

Doch da Priester mit ihren Control-Decks sehr häufig Gegner weit über Runde 10 in einem Duell zwingen, ist Prophet Velen ein leicht besseres Klassen-Legendary. Vielfach haben Gegner nämlich ihre Karten, mit denen sich starke Diener ohne Probleme vom Feld nehmen lassen, bereits ausgespielt und verfügen auch nicht mehr über viele Karten auf der Hand. So steigt die Chance darauf, dass Velen seinen Nutzen entfalten kann schon einmal aus diesem Grund.

Zusätzlich verfügt der Priester ja bekanntlich mit Machtwort: Schild und Göttlicher Wille über Möglichkeiten, die Vitalität eines Dieners und somit auch die von Velen direkt zu erhöhen, wenn er in Runde 8, 9 oder 10 ausgespielt wird. Überlebt Velen dann diese Runde, was durch das Mehr an Leben sehr viel wahrscheinlicher ist, stehen die Chancen gut, dass er alleine durch die nun auf 4 erhöhte geringe Heilung, auch eine weitere am Leben bleibt.

Mit Velen auf dem Feld können in Runde 10 theoretisch direkt 14 Schaden am feindlichen Helden verursacht werden. Dies würde einen Gedankenschlag sowie Heilige Pein auf der Hand voraussetzen.

Die legendäre Hearthstone Karte Prophet Velen kann für einen sogenannten One Turn Kill (OTK) sorgen, wenn sie eine Runde überlebt und in der anschließenden Runde der Priester 2x Gedankenschlag und 1x Heiliges Feuer auf der Hand hat, die durch Velens Fähigkeit allesamt 10 anstatt 5 Schaden verursachen, was in der Summe 30 Schaden in einer Runde macht.

Prophet Velen ist kein Muss und es gibt viele andere neutrale Legendaries – oder auch epische Karten, wie etwa den gesichtslosen Manipulator – in Hearthstone, von denen der Priester und auch andere Klassen mehr profitieren. Dennoch sollte man ihn durchaus in sein Priester-Deck aufnehmen, wenn man ihn in einem Booster-Pack findet.

Edwin Van Cleef

0009-hearthstone-karte-de-edwin-van-cleef-en-edwin-van-cleefDas Edwin van Cleef einen Körper mit nur 2 Angriff und 2 Leben besitzt, was für seine Kosten von drei Mana unter dem Durchschnitt liegt, spielt bei dem Klassen-Legendary für Hearthstone Schurken eigentlich keine Rolle, denn in der Regel steht er sehr viel robuster und eigentlich immer mit einem überdurchschnittlichen Körper auf dem Feld. Die Stärke von der legendären Klassenkarte Edwin van Cleef beruht nämlich auf seinem Combo-Effekt, der ihm +2/+2 gewährt, für jede vorangegangene Karte, die gespielt wurde.

Da Schurken in der Regel immer spezielle Combo-Decks nutzen, bei denen sie viele günstigere Karten hintereinander spielen, ist es bereits in den ersten Runden möglich, Edwin mit 4 bis 12 Schaden und Leben aufs Feld zu bringen. Besonders profitiert Edwin van Cleef natürlich von den 0 Mana Zaubern (Meucheln, Schattenschritt und ganz besonders von Vorbereitung) des Schurken.

Doch selbst wenn man kein extremes Combo-Deck spielt, lohnt es sich für Schurken eigentlich immer Edwin mit ins Deck zu nehmen. Es geht locker auch ohne ihn, doch für 3 Mana erhält man selbst in ungünstigen Fällen oft einen Diener, der fast das Doppelte wert ist. Wer gerne und oft mit dem Schurken im Constructed-Mode unterwegs ist, sollte durchaus in Erwägung ziehen, diese legendäre Klassenkarte herzustellen.

Al’Akir der Windlord

0001-hearthstone-karte-de-alakir-der-windlord-en-alakir-the-windlordDer Preis für das fragwürdigste Legendary geht in unserem Hearthstone Guide für legendäre Hearthstone Klassenkarten an Al’Akir den Windlord. Das Schamanen-Legendary kann alles, aber nichts richtig. Bei 8 Manakosten verfügt die legendäre Klassenkarte für Schamanen über gerade einmal 3 Angriff und 5 Leben, dafür aber über gleich 4 Effekte. Mit Windzorn, Ansturm, Gottesschild und Spott „gesegnet“, eignet sich Al’Akir wohl am besten noch als Finsiher, der zusammen 6 Schaden Anrichten kann, oder als Karte, mit der man 2 Schwache Diener des Feindes vom Feld nehmen kann.

Hätte Al’Akir wenigstens kein Spott, könnte man hoffen, dass er wenigstens eine Runde hinter dem Schutz von Spottern überlebt, doch so wird dieses eh schon schwache Ziel zu einem noch leichter zu tötenden.

So traurig es ist: Selbst wer ausschließlich mit dem Schamanen in Hearthstone spielt, sollte in Erwägung ziehen, Al’Akir zu entzaubern, wenn er ihn in einem Profi-Pack erhält. Herstellen sollte man sich den Windlord auf gar keinen Fall!

Lord Jaraxxus

0022-hearthstone-karte-de-lord-jaraxxus-en-lord-jaraxxusDas Klassen-Legendary für Hexenmeister ist Lord Jaraxxus ist sicher eines der interessantesten in ganz Hearthstone. Für 9 Mana herbeigerufen, ersetzt Lord Jaraxxus nämlich den eigenen Hexenmeister mittels Kampfschrei mit sich selbst. Egal wie viel Lebenspunkte man zuvor hatte, nachher besitzt man mit Lord Jaraxxus 15. Zusätzlich wird auch die Klassenfähigkeit Aderlass durch die Fähigkeit INFERNO! Ersetzt, mit der dann für 2 nur Mana Höllenbestien mit 6 Leben und 6 Angriff herbeigerufen werden können – und zwar in jeder Runde. Doch als wäre das nicht schon genug, bekommt Dämon Jaraxxus auch noch Kochendes Blut, eine Waffe mit 3 Angriff und 8 Haltbarkeit.

Es braucht also eigentlich nicht zusätzlich erwähnt werden, dass Lord Jaraxxus neben Tirion Fording eines der mächtigsten Klassen-Legendaries in Hearthstone ist, welches definitiv seinen Platz in jedem Hexenmeister-Deck hat, das kein Aggro-Deck ist. Denn für diese Art von Decks kommt Jaraxxus in Runde 9 eigentlich schon zu spät. Doch es gibt bei diesem Hexenmeister-Legendary einige Besonderheiten zu beachten.

Sämtliche Zauber, die Diener betreffen und beim Ausspielen von Jaraxxus ausgelöst werden, wirken auf ihn. So verringert die Paladinkarte Buße das Leben von Jaraxxus auf 1, die Jägerkarte Scharfschießen fügt ihm 4 Schaden zu und auch das Geheimnis Spiegelgestalt des Magiers kopiert Jaraxxus in der Tat als Diener. Der durch die Spiegelgestalt beschworene Diener (3/15) bleibt jedoch auf dem Feld und ersetzt den Magier nicht, da Kampfschreie allgemein in Hearthstone nur beim Ausspielen aus der Hand ausgelöst werden.

Kreislauf der Natur oder Schattenwort: Schmerz funktionieren hingegen nicht bei Jaraxxus, weil dieser nach dem Ausstoßen seines Kampfschreis nicht mehr als Diener, wohl aber weiterhin als Dämon zählt. Deswegen kann er durch die Karte Opferpakt direkt vernichtet werden. Das sollte bedacht werden, wenn man gegen andere Hexenmeister spielt oder die Opferpakt-Karte selbst im Deck hat und ein Priester Gedankenraub ausspielt.

Grommash Höllschrei

0012-hearthstone-karte-de-grommash-hoellschrei-en-grommash-hellscreamAls legendäre Klassenkarte für Krieger in Hearthstone schickt Blizzard Grommash Höllschrei ins Rennen. Für 8 Mana bekommt man dabei einen Diener mit 4 Angriff, 10 Leben, Ansturm sowie der Fähigkeit Wutanfall, die ihm zu 6 weiteren Schadenspunkten verhilft. Diese Kombination macht Grommash zum einem Legendary, welches eigentlich in jedes Krieger-Deck gehören sollte.

Idealerweise wird Grommash als Finisher eingesetzt, indem er entweder mit Innerer Wut, Wirbelwind, dem fiesen Zuchtmeister oder Zerschmettern selbst verletzt wird, wobei er bei den ersten 3 Kombinationen 12 anstatt nur 10 Schaden verursacht. Maximal kann Grommash in Runde 9/10 16 Schaden direkt verursachen, wenn er mit 2x innerer Wut und 1x Zuchtmeister oder Wirbelwind kombiniert wird.

Auch wenn es sich lohnen kann, auf eine Kombokarte zu warten, so gibt es Fälle, in denen Grommash dafür eingesetzt werden muss, feindliche Spotter aus dem Weg zu räumen, was meistens darin resultiert, dass er danach zwar dank Wutanfall 10 Angriff besitzt, aber vom Gegner direkt vernichtet wird. Doch im Zweifelsfall sind 4 Schaden und ein Diener auf dem Feld immer noch um Längen besser, als etwa ein Erzmagier Antonidas oder ein Prophet Velen, die vernichtet werden, bevor sie überhaupt irgendeine Aktion ausführen konnten.

Vorsicht ist bei Priestern ab Runde 10 geboten. Steht nämlich ein verletzter Grommash auf dem Feld, kann er mit Gedankenkontrolle übernommen, schnell dem eigenen Helden extrem gefährlich werden, weil er durch die Ansturmfertigkeit noch in der gleichen Runde vom Feind eingesetzt werden kann.

Weitere Hearthstone Guides

Weitere Guides rund um das Thema Legendaries in Hearthstone:

Zur Hearthstone Guide-Übersicht oder direkt einen Guide aus der Liste auswählen.

Name Kategorie Patch
Schwarzfels Geheimlabor-Heroic-Guide Allgemein 2.5.0.8416
Schwarzfels Pechschwingenhort-Heroic-Guide Allgemein 2.5.0.8416
Schwarzfels Schwarzfelsspitze-Heroic-Guide Allgemein 2.5.0.8416
Schwarzfels Geschmolzener-Kern-Heroic-Guide Allgemein 2.5.0.8416
Schwarzfels Schwarzfelstiefen Heroic-Guide Allgemein 2.4.0.8311
Hearthstone Schurken Deck Guide: Öl-Rogue Schurke 2.1.0.7628
Hearthstone Rush-Geheimnis-Magier – Laddererfolg vorprogrammiert Magier 2.0.0.7234
Hearthstone Schamanen GvG One Turn Kill Deck Guide (Keine Legendaries) Schamane 2.0.0.7234
Günstiges Hearthstone Goblins vs Gnome Krieger Deck: Mit Mechs aggressiv ans Ziel Krieger 2.0.0.7234
HSFans GvG Jäger-Guide: Begleiter rufen und Druck aufbauen Jäger 2.0.0.7234
Naosus Naxxramas Zoo-Lock Hexenmeister 1.2.0.6485
HsFans Kontroll-Spass-Priester-Deck Priester 1.1.0.6187
HsFans Druiden Schwarm-Deck Druide 1.1.0.5997
Naxxramas Spitze der Nekropole Heroic-Guide Allgemein 1.1.0.5997
Naxxramas Konstruktviertel Heroic-Guide Allgemein 1.1.0.5997
Naxxramas Militärviertel Heroic-Guide Allgemein 1.1.0.5997
Naxxramas Seuchenviertel Heroic-Guide Allgemein 1.1.0.5997
Naxxramas Arachnidenviertel Heroic-Guide Allgemein 1.1.0.5997
Arena Guide Allgemein 1.0.0.4442
Klassen-Legendary-Guide Allgemein 1.0.0.4442
Alternativen zu legendären Karten in Decks Allgemein 1.0.0.4442
Legendary Crafting-Guide & Toplist Allgemein 1.0.0.4442
Zauber-Deck Guide Allgemein 1.0.0.4442
Control-Deck Guide Allgemein 1.0.0.4442
Combo-Deck Guide Allgemein 1.0.0.4442
Aggro-Deck Guide Allgemein 1.0.0.4442
Eröffnungszüge-Guide Allgemein 1.0.0.4442
HsFans Schamanen Basis-Deck Schamane 1.0.0.4442
HsFans Priester Basis-Deck Priester 1.0.0.4442
HsFans Schurken Basis-Deck Schurke 1.0.0.4442
HsFans Jäger Basis-Deck Jäger 1.0.0.4442
HsFans Paladin Basis-Deck Paladin 1.0.0.4442
HsFans Hexenmeister Basis-Deck Hexenmeister 1.0.0.4442
HsFans Magier Basis-Deck Magier 1.0.0.4442
HsFans Druiden Basis-Deck Druide 1.0.0.4442
HsFans Krieger Basis-Deck Krieger 1.0.0.4442
Gold Guide Allgemein 1.0.0.4442

Hat dir dieser Artikel gefallen?

0

Verfasse eine Antwort

Kommentiere diesen Beitrag als Erster!

avatar
wpDiscuz